Back to top
© Museum de Fundatie, Niederlande

Han van Meegeren, Christus und die Frau beim Ehebruch - Niederlande, 1942

Hermann Göring zahlte 1 650 000 Gulden für dieses Werk, in der Überzeugung, dass er ein Gemälde von Johannes Vermeer kaufte. Han van Meegeren verdiente Millionen mit dem Verkauf seiner eigenen Gemälde als Werke niederländischer Alter Meister. Er täuschte Kunstexperten und Nazi-Sammler gleichermaßen. Als ihm nach dem Krieg eine Anklage wegen Kollaboration drohte, gestand er die geringere Straftat der Fälschung. Vom Verräter wurde er plötzlich zum Nationalhelden, ein Mann, der Göring betrogen hatte. Doch vielleicht war die Schaffung dieses ansprechenden öffentlichen Bildes sein letzter großer Coup! Öl auf Leinwand